21.03.2020 Auf Grund einer Beckenfraktur wurde Liliana zum Tierarzt gebracht. Das Augenmerk lag leider nicht auf einer operativen Versorgung. Sie sollte eingeschläfert werden, da die ehemaligen Besitzer kein Geld für die OP hatten.

Die Tierklinik setzte sich mit uns in Verbindung und wir fanden gemeinsam eine Lösung. Die OP erfolgte kostenlos durch die Ärzte und die Materialkosten übernimmt unser Tierschutzverein. Vielen Dank an dieser Stelle an die Ärzte.

Seit dem 18. März ist Liliana nun in unserer Katzenstation. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Sie muss sich noch schonen und kann noch nicht richtig laufen, auch wenn sie das so gern möchte. Sie bleibt für eine Weile in einer sicheren Quarantäne-Box, um zu genesen und sich nicht zu verletzen. Auf jeden Fall hat sie einen gesunden Appetit, also geht es bergauf. :)

Wir möchten keinen an den Pranger stellen, sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass es immer eine Lösung gibt.

Wir bedanken uns nochmals bei der Tierklinik Gera-Lusan für die gute Zusammenarbeit.

Update 02.04.2020 (Foto Nr.5 außen rechts)

Unsere Liliana durfte heute das erste mal auf Erkundungstour. Den Käfig darf sie vorerst nur unter Aufsicht verlassen, damit sie nicht gleich überall hochspringt. Die junge Miez ist sehr aufgeschlossen und darf voraussichtlich nach weiteren zwei Wochen aus der Box ausziehen um die anderen Mitbewohner kennenzulernen.

UPDATE Mitte April: Liliana geht es immer besser und seit einiger Zeit ist sie sehr rollig. Das ist zwar etwas anstrengend, aber dem wird demnächst ein Ende bereitet. ;) Bald steht nämlich der nächste Tierarztbesuch an. Die Hüfte wird geröntgt und anschließend erfolgt die Kastration. Ist ihr Bruch gut verheilt, darf sie endlich zu den anderen Katzen.

UPDATE 27. April: Unser Sonnenschein Liliana hatte heute ihren OP-Termin zur Kastration und Materialentfernung. Die Platte im Becken wurde nach gutem Heilungsprozess entfernt, da sich eine Schraube gelockert hatte. Sie hat alles gut überstanden, bleibt aber noch bis voraussichtlich Mittwoch zur Beobachtung in der Tierklinik. Wir wünschen ihr weiterhin gute Besserung!

UPDATE 15. Mai: Gute Neuigkeiten. Unserer süßen Liliana (ca. 2 Jahre jung) geht es hervorragend und sie steht ab sofort zur Vermittlung. Die Wunden sind gut verheilt und sie kann sich wieder sehr gut bewegen. Medikamente benötigt sie nicht mehr. Demnächst steht nur noch die Impfung an. Liliana ist sehr verschmust und benötigt viel Zuneigung. Sie ist wie jeder unserer Schützlinge nur in gute Hände abzugeben.